Obsidian – Schattendunkel

Rezension zu „Obsidian – Schattendunkel“

von Jennifer L. Armentrout

Obsidian Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout

Verlag:  Carlsen

Erscheinungsdatum:  25. April 2014

Seitenzahl:  400 Seiten

ISBN:  978-3551583314

Preis:  18,90 €

Cover

Das Cover ist wunderschön und verträumt. Es ist leicht verschwommen und in weniger grellen Farben gehalten, sodass es einem bei längerem Betrachten nur noch traumhafter erscheint. Ich liebe dieses Cover!

Inhalt

Katy zieht mit ihrer Mutter, in den Sommerferien vor Katys Abschlussjahr in den kleinen Ort Kletterman in West Virginia. Sofort wird sie dort von ihrer Mutter ermuntert, sich mal bei den Nachbarn vorzustellen, die ebenfalls in Katys Alter sind. Sie lässt sich überreden und lernt gleich mal den arroganten Daemon Black kennen, der zwar sehr gut aussieht, ihr jedoch nach einem kurzen Gespräch mit jeder Menge Schlagabtäuschen die Tür vor der Nase zuknallt. Kurz darauf lernt sie auch Daemons Zwillingsschwester Dee kennen, die das absolute Gegenteil von ihrem Bruder ist. Dee ist freundlich, aufgedreht und man muss sie einfach mögen, weshalb Katy sich auch sofort mit ihr anfreundet. Diese Freundschaft ist Dees Bruder jedoch ein echtes Kreuz, weshalb er sich einfach total unausstehlich gegenüber Katy verhält, um diese zu vergraulen. Hin und wieder zeigt er sich aber auch von seiner charmanten Seite, wobei unausstehlich deutlich überwiegt. Womit er aber nicht rechnet, ist dass Katy auch nicht auf den Mund gefallen ist. Aus den anfänglichen Kabbeleien wird dann mehr aus Deamon und Katy, was sie sich aber nicht eingestehen wollen. Außerdem haben die Blacks ein Geheimnis und verhalten sich, wenn es um bestimmte Themen geht, ausweichend. Nun fragt man sich natürlich was dieses Geheimnis ist, schließlich ist das Buch Fantasy. Das heißt: Kauft euch das Buch oder leiht es euch aus und lest es unbedingt!

Meine Meinung

Ich weiß gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll. Es ist eines meiner Lieblingsbücher und ich liebe einfach alles an ihm. Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist locker und mit viel Witz, was man sehr in den Dialogen zwischen Daemon und Katy merkt. Ich musste das ganze Buch über lachen bis mein Bauch weh getan hat! Außerdem ist die Geschichte sehr spannend, wobei es natürlich hilft, dass man zu Beginn nicht weiß worin das Fantasy – Element besteht. Man stürzt sich sozusagen ins Unbekannte und muss sich einfach darauf einlassen. „Obsidian“ wurde an einem Stück von mir durchgelesen. Die Charaktere haben sehr viele Facetten, was dazu führt, dass es mit ihnen nicht langweilig wird. Ich wurde immer wieder von den Geschehnissen überrascht. Alles war logisch und bildhaft erklärt, sodass man sich besser in die Situationen hineinversetzen kann. Das Buch ist aus Katys Sicht in der Ich – Perspektive geschrieben.

Charaktere

Katy: Sie hat eine sehr starke Persönlichkeit, die ohne Probleme mit Daemons mithalten kann. Sie ist Buchbloggerin und liebt es zu lesen. Ebenfalls ist sie Dee eine gute Freundin, und man merkt, dass sie alles für ihre Freunde machen würde, was auch von einem tollen Charakter zeugt. Katy war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mich sehr gut in sie hineinversetzen können.

Daemon: Unhöflich, unausstehlich und mit äußerst ausgeprägtem Beschützerinstinkt und total heiß: Das ist Daemon. Er benimmt sich die ganze Zeit wie ein Vollidiot 🙂 . Hin und wieder verhält er sich Katy gegenüber aber auch sehr nett und charmant, nur um dann wieder in den Idiotenmodus zu schalten, was zu sehr vielen lustigen Szenen führt. Seine Schwester Dee bedeutet ihm alles, weshalb er auch alles tut um sie zu beschützen.

Dee: Dee ist aufgeschlossen, nett und ziemlich hübsch. Sie und Katy werden zu sehr guten Freundinnen. Dee ist verzweifelt, dass sie keine normalen Freunde haben kann, weil Daemon alle vergrault, aber nachdem Katy ihr zeigt, dass sie sich nicht so leicht vertreiben lässt, fasst Dee Vertrauen zu Katy.

Fazit

Ich liebe es einfach. Mütter lasst eure Kinder, Berufstätige nehmt euch frei und lasst alles stehen und liegen, Schüler schwänzt die Schule, kauft euch dieses Buch und lest es!!!! (Und den zweiten Band am besten gleich dazu :D). Nach diesem Auftakt konnte ich keine Sekunde mehr still sitzen und habe jeden Tag mehrmals kontrolliertob der zweite Teil in der Bücherei ist und sobald es da war, habe ich ihn sofort mitgenommen. Es hat mir das Herz gebrochen die beiden Bücher wieder zurückzubringen! Ehrlich gesagt habe ich auch nur durch Katy angefangen zu bloggen. 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Obsidian – Schattendunkel

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s