Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten

Rezension von „Rubinrot – Liebe geht durch alle Zeiten“

von Kerstin Gier

rubinrot liebe geht durch alle zeiten - Kerstin Gier

Verlag:  Arena

Erscheinungsdatum:  Januar 2009

Seitenzahl:  352 Seiten

ISBN:  978-3401063348

Preis:  15,99 €

Cover:

Das Cover ist sehr schön ausgestaltet. Es ist in einem zarten Babyrosa mit schwarzen Blumenranken, seltsamen Gestalten und in der Mitte mit Gwendolyn und Gideon gestaltet. Das Cover passt meiner Meinung nach sehr gut zu dem Inhalt der Geschichte, denn die beiden streiten sich auch im Buch ziemlich oft.

Inhalt

Gwen hat eine ziemlich ungewöhnliche Familie, aber nicht etwa weil sie mit ihrer Mutter Grace, ihren Geschwistern Caroline und Nick, ihrer Tante Glenda, Cousine Charlotte, Großtante Mad-Maddy und Großmutter Lady Arista sowie einem geheimnisvollen Diener in einem Haus in London wohnt. Nein. Seid Jahren wird ihre Cousine Charlotte in Fechten, Etikette und Kraf Maga unterrichtet, denn sie hat das Zeitreise – Gen der Familie geerbt und muss sich in der Vergangenheit zurechtfinden können. Oder hat sie es etwa doch nicht? Eigentlich sollte Charlotte Schwindelanfälle haben, da diese ein Zeichen für die erste bevorstehende Zeitreise sind. Als aber ihre ungeschickte Cousine Gwendolyn diese Schwindelanfälle bekommt und sich herausstellt, dass nicht Charlotte das Gen geerbt hat, sondern Gwendolyn, sind Ärger und Verwirrung groß.

Nun hat es Gwendolyn nicht mehr nur mit ihrer geheimnisvollen Familie zu tun, sondern auch noch mit ihren unkontrollierten Zeitsprüngen. Zudem muss sie sich auch noch mit dem jüngsten Genträger der De Villiers rumschlagen: dem arrogante Gideon, mit den wunderschönen Augen… Und sie muss natürlich alles komplizierter machen, indem sie sich in Giedeon verliebt, worüber sie sich ziemlich ärgert. Dazu kommt noch, dass nur die geheimnisvollen Wächter im Besitz des Chronologen sind, mit dem sich die Zeitsprünge kontrollieren lassen. Ihre Mutter warnt sie, niemandem zu trauen. Von wem wird sie belogen? Und wer steht auf ihrer Seite?  –> Erfahrt es in „Rubinrot“

Meine Meinung

Kersin Gier hat mich mit diesem Buch total zum Lachen gebracht. Mit ihrem lockeren Schreibstil hat sie es geschafft, das Buch vom Anfanig bis zum Ende spannend zu halten und hat viele kleine Geheimnisse um ein großes herum gebaut. Immer wenn ich dachte ich hätte eins gelüftet, kam entweder heraus, dass ich mit meiner Vermutung falsch lag, oder ein neues ist aufgetaucht. Die Autorin bringt Gwendolyns Verwirrung zu Anfang sehr verständlich rüber, sodass man alles mit Gwendolyn zusammen lernt und mit ihr mitfühlen kann (v.a. wenn Gideon sich mal wieder aufführt wie der größte Idiot auf Erden 😀 ). Außerdem muss ich nochmal anmerken, dass das Cover wirklich wunderschön ist und das meistens schon für den Kauf reicht. Ich liebe diese Trilogie!

Charaktere

Gwendolyn: Sie ist ziemlich ungeschickt, aber doch ein toller Mensch, der sich nicht nur um sein eigenes Wohlergehen sorgt, sondern auch um das anderer. Jedoch ist sie auch eine starke Persönlichkeit, was man zum Beispiel daran sieht, dass sie sich nicht von ihrer eifersüchtigen Cousine Charlotte unterkriegen lässt (und wenn dann nicht vor deren Augen).

Charlotte: Charlotte ist eifersüchtig auf Gwen, denn sie hätte das Zeitreise – Gen haben sollen. Die Vorstellung etwas besonderes zu sein hat ihr natürlich gefallen und sie hat sich auch ein bisschen in Gideon verguckt. Nun versucht sie Gwendolyn das Leben durch kleine Sticheleien schwer zu machen.

Gideon: Arrogant, eingebildet und… total gutaussehend, das ist Gideon. Anfangs ist er von der Situation, seine Mission mit Gwen zusammen bewältigen zu müssen, total genervt und würde sich lieber alleine in die Gefahr stürzen, als bei den Zeitreisen auch noch auf Gwen achten zu müssen, die Missgeschicke magisch anzuziehen scheint. Jedoch lernt er Gwendolyn mit der Zeit zu schätzen oder wenigstens zu akzeptieren, was er ihr aber nicht unbedingt zeigt…

Fazit

Eigentlich wollte ich dieses Buch nicht lesen, wurde dann aber von meiner Freundin überredet (mal wieder :)) und nun sage ich: „Hut ab für dieses großartige Buch und die tollen Charaktere. Kerstin Gier hat es mal wieder geschafft Magie in eine ansonsten normale Welt zu bringen.  Ich weiß nicht was ich sonst noch sagen soll, denn das Buch ist, mit einem Wort beschrieben: magisch.“

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s