Mythos Academy – Frostkuss

Rezension zu „Mythos Academy – Frostkuss“

von Jennifer Estep

Mythos Academy Frostkuss - Jennifer Estep Verlag: ivi

Erscheinungsdatum:  12. März 2012

Seitenzahl:  400 Seiten

ISBN:  978-3492702492

Preis:  14,99 €

Cover

Das Cover ist (mal wieder ) wunderschön, wobei mich diesmal auch etwas stört: Und zwar die Haare, die dem Jungen ins Gesicht fallen, hätten besser weggelassen werden sollen. Aber ansonsten sieht es total gut aus!

Inhalt

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 17-jährige Gwendolyn. Seit dem Tod ihrer Mutter lebt sie bei ihrer liebevollen Großmutter, von der sie auf die Mythos Academy, einer Schule, die von Abkommen der griechischen Götter und großen Kriegern des Altertums besucht wird, geschickt. Jedoch fühlt Gwen sich zwischen all den Amazonen, Walküren und Wikingern, die schon ihr ganzes Leben lang mit Waffen und ihren Fähigkeiten trainieren und ziemlich tödlich sind, völlig fehl am Platz. Sie ist doch nur eine Gypsy, kann mit ihrer Psychometrie (Berührungsmagie) nichts ausergewöhnliches tun. Sie glaubt ja nicht einmal die Geschichten und Mythen, die sich um die Götter ranken. Um sich besser in der Schule einzuleben, hat die Leiterin des Internats vorgeschlagen, dass Gwendolyn in der Bibliothek der Altertümer arbeitet. Schon nach den ersten zwei Monaten dort, kommt sie zum ersten mal mit den Schnittern des Chaos in Kontakt, die dem bösen, nordischen Gott des Chaos dienen. Sie ist es, die die Leiche einer Mitschülerin in der Bibliothek entdeckt, doch keiner scheint sich groß für den Mord zu interessieren. Die Schüler haben kurz getrauert und… das wars dann auch und jeder geht wieder seinen Tätigkeiten nach. Gwen wundert sich, dass keiner wirklich betroffen zu sein scheint, weshalb sie sich kurzerhand selbst auf die Suche nach Antworten macht und sich darauf in tödlichen Situationen wiederfindet, aus denen sie mehr als ein mal von dem gutaussehenden Spartaner Logan, mit den strahlend blauen Augen, gerettet wird, in den sie sich, wer hätte es anders erwartet, verliebt.

Meine Meinung

„Frostkuss“ hat mich mitgerissen und mich nicht mehr losgelassen, und das von der ersten Seite an. Jennifer Estep hat eine Welt voller Magie und wundervoller Charaktere geschaffen, die mich staunend zurückgelassen haben. Auch an Spannung war „Frostkuss“ nicht zu übertreffen. Ich frage mich immer wieder, wie die Autoren zu den Ideen für diese Fülle an tollen Büchern bekommen. Jennifer Estep hat alles sehr bildhaft und lebendig beschrieben und ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und deren Handlungen vollständig  nachvollziehen. Ihr Schreibstil ist auch sehr leicht zu lesen, nicht so wie ein Schulbuch, bei dem man sich die ganze Zeit hundertprozentig auf das gelesene konzentrieren muss um alles verstehen zu können. Auch an Witz hat es nicht gefehlt, v.a. wenn sich der Bibliothekar mal wieder über Gwen aufregt. Das einzige schlechte an dem Buch ist, dass ich es schon fertig gelesen habe 🙂 .

Charaktere

Gwen: Gwen liest gerne Comics und ist eine Naschkatze. Mit dem noblen Essen aus der Schulkantine kann sie sich wirklich nicht anfreunden. Anfangs ist Gwen noch sehr zurückhaltend, kommt aber während dem weiteren Verlauf des Buches aus sich raus und beginnt sich zwischen ihren neu gewonnenen Freunden wohl zu fühlen. Außerdem verliebt sie sich unsterblich in Logan.

Logan: Er gehört zu den Spartanern, die einen Gegenstand nur sehen müssen, um zu wissen, wie man jemanden damit umbringen kann und ist das männliche Flittchen der Schule. Aber er sieht auch wahnsinnig gut aus ist ist der beste Kämpfer am gesamten Internat. Logan scheint auch ein Geheimnis zu haben, welches ihm ziemlich zusetzt. Er ist in Gwen verliebt und stürzt sich mit ihr zusammen in jegliche Gefahr.

Daphne: Daphne Cruz ist zu Beginn noch ziemlich eingebildet und oberflächlich, aber nachdem Gwen ihr mit Carson, dem Typen in den Daphne verliebt ist, hilft, freunden die Beiden sich (mehr oder weniger) an.

Fazit

Ein tolles Buch, das sich zu lesen lohnt. Nachdem man diesen Auftakt gelesen hat, kann man nicht mehr stillsitzen, bis man die restlichen Bände auch gelesen hat. Ich liebe es!

Advertisements

2 Gedanken zu “Mythos Academy – Frostkuss

  1. Hey,
    eine super Rezension hast du da verfasst. Ich habe dieses Buch ebenfalls schon gelesen und fand es einfach nur große Klasse. Ich kann dir in allen Punkten zustimmen. Jennifer Estep hat eine Welt gezaubert, die einen in ihren Bann reist. Den 2. Teil der Reihe fand ich sogar noch eine Spur besser. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen den 3. Teil zu lesen, aber ich freue mich sehr darauf. 🙂

    Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s