Zeitenzauber – Die magische Gondel

Rezension zu „Zeitenzauber – Die magische Gondel“

von Eva Völler

Zeitenzauber Die magische Gondel - Eva Völler Verlag:  Baumhaus

Erscheinungsdatum:  14. Februar 2014

Seitenzahl:  336 Seiten

ISBN:  978-3833900266

Preis:  14,99 €

 

Cover

Es sieht einfach fantastisch aus. In der Mitte ein Mädchen im Ballkleid und hinter ihr ein wunderschöner Vollmond. Das Cover ist in einem wunderschönen Blauton gehalten, der zu einem nächtlichen Spaziergang auf den Straßen von Venedig einlädt.

Inhalt

Die 17 – jährige Anna verbringt die Sommerferien zusammen mit ihren Eltern in Venedig, denn ihr Vater ist Archäologe und nimmt dort an einer Ausgrabung teil. Sie verbringt die Ferientage im Hotel oder auf Venedig – Erkungungstouren. Auf einem ihrer Stadtbummel kauft sie sich eine wunderschöne Maske. Kurz darauf beobachtet sie zwei Jungs bei einer Messerstecherei, woraufhin Anna auch noch eine rote Gondel sieht, aber normalerweise sind die Gondeln in Venedig doch schwarz! In den darauf folgenden Tagen findet eine Bootsparade statt, die Anna sich gemeinsam mit ihren Eltern anschauen will, als sie im Gedränge ins Wasser gestoßen wird und in den Kanal fällt, wird sie von einem gutaussehenden Typen rausgezogen und zwar direkt… in die rote Gondel! Aber bevor sie auch nur einen klaren Gedanken fassen kann, beginnt die Luft um sie herum zu flimmern und sie verliert das Bewusstsein. Als Anna aufwacht, findet sie sich in einem großen Raum auf dem Boden wieder und stellt fest, dass die Stadt nicht mehr so aussieht, wie noch kurz zuvor. Nun wird ihr eröffnet, dass sie im Jahr 1499 gelandet ist und dazu kommt noch, dass sie Worte wie iPod (wird zu „Spiegel“) und Toilette (wird zu „Abtritt“) nicht mehr aussprechen kann und alle sie verstehen, obwohl sie doch eine ganz andere Sprache spricht! Erst hält sie alles für einen schlechten Scherz, doch schon nach kurzer Zeit muss sie akzeptieren, dass sie tatsächlich in einem vergangenen Jahrhundert gelandet ist. Außerdem hat der abweisende Sebastiano kein Interesse daran, Anna zu erklären, was überhaupt los ist, und wie sie zurück in ihre Zeit kommt. Aber Anna ist nicht umsonst in der Vergangenheit gelandet, denn sie hat eine Aufgabe…

Meine Meinung

Zuerst war ich skeptisch und hatte keine großen Erwartungen an das Buch, denn ich habe mein letztes Baumhaus – Buch in der 3. Klasse gelesen und dachte, der Verlag wäre eher für Kinderbücher. Aber die Geschichte hat mich total mitgerissen. Anfangs war sie noch ein wenig schleppend und es hat mir ein wenig zu lange gedauert, bis etwas gewichtiges passiert ist, danach war es aber alles andere als langweilig! Eva Völler hat einen wunderbaren Schreibstil, der Venedig für mich zum Leben erweckt hat. Außerdem hatte ich auch öfters mal einen Lachanfall, denn das muss man ihr lassen, Anna ist wirklich nicht auf den Mund gefallen. „Zeitenzauber“ hat mich sehr überrascht mit den vielen Wendungen und der Vielfälitigkeit der Handlungen. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich finde es toll, wenn man neben dem lesen noch etwas über z.B. die Geschichte lernt, ohne das es einem wie nerviger Schulstoff vorkommt. Dieses Kriterium hat „Zeitenzauber“, durch Fußnoten, in denen das jeweilige typisch italienische Wort erklärt wird, ebenfalls erfüllt. Am Ende war ich so verliebt in dieses Buch, dass ich unbedingt das nächste haben wollte 🙂 . Ein sehr gelungener Auftakt der Trilogie!

Charakter

Anna: Anna ist ein starkes, toughes Mädchen, die zur Abwechslung mal nicht aus jeder Situation gerettet werden muss, sondern sich selbst zu helfen weiß. Außerdem ist sie sehr schlagfertig, was zu vielen lustigen Szenen zwischen ihr und dem gutaussehenden Sebastiano führt. Während der Geschichte verliebt Anna sich in Sebastiano.

Sebastiano: Er ist unnahbar, abweisend und gutaussehend. Erst hat er überhaupt kein Interesse daran, Anna zu helfen, als wäre es normal für ihn, mal eben ein Mädchen mit in die Vergangenheit zu nehmen und sie dann sich selbst zu überlassen. Sebastiano verliebt sich in Anna und würde alles für sie tun.

Fazit

Das Buch hat mich überraschenderweise fasziniert und mir Lust auf mehr gemacht! (Ich muss mir demnächst unbedingt mal den 2. Teil kaufen/ausleihen) Ich kann euch „Zeitenzauber“ wärmstens empfehlen, denn es ist ein wunderbares Buch, in einer Stadt, die eine ganz eigene Magie besitzt.

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s