Angelfall – Fürchtet euch nicht

Rezension zu „Angelfall – Fürchtet euch nicht“

von Susan Ee

Angelfall - Susan Ee

Verlag:  Heyne

Erscheinungsdatum:  26. August 2013

Seitenzahl:  400 Seiten

ISBN:  978-3453268920

Preis:  12,99 €

 

Cover

Das Cover von „Angelfall“ ist wunderschön. In der Mitte ist ein Paar goldener Flügel zu sehen und der Hintergrund sieht nach einer berstenden Wand aus. Das Cover lässt schon erahnen worum es geht und schafft es dabei auch noch umwerfend auszusehen. Der Titel ist sehr gut gewählt, was im Lauf des Buches klar wird.

Inhalt

Engel sind über die Welt hergefallen. Menschen leben in Angst und Schrecken und trauen sich kaum mehr aus ihren Verstecken. Seit ihr Vater die Familie verlassen hat, kümmert sich Penryn um ihre kleine Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt und ihre Mutter, die mit ihren eigenen „Problemen“ zu kämpfen hat. Doch seit die Engel, die nichts mit den friedlichen, himmlischen Geschöpfen gemein haben, die Menschheit unterworfen haben, wird es immer schwerer für Penryn, ihre Familie zu beschützen, weshalb sie beschließt, dass es an der Zeit ist, ihr altes Haus zurückzulassen und einen sichereren Ort zu finden. Doch auf der Flucht gerät die Familie in einen Kampf der Engel. 5 gegen 1. Der Engel, den Penryn später als Raffe kennenlernt, hält sich tapfer bis zum Ende, als ihm seine Flügel gewaltsam abgeschnitten werden und er zum Verbluten auf dem kalten Asphalt zurückbleibt. Jedoch hilft Penryn ihm, woraufhin ihre kleine Schwester Paige von den anderen 5 Engeln entführt wird und ihre Mutter spurlos verschwindet. Aber da haben die Engel sich die Falsche ausgesucht, denn Penryn wird ihre Schwester auf jeden Fall retten. Davon ist sie fest überzeugt. Deshalb schleift sie kurzerhand den bewusstlosen Engel hinter sich her, bis sie an einem sicheren Gebäude angekommen sind. Dort pflegt sie ihn gesund um danach durch Erpressung alles darüber zu erfahren, wo die anderen Engel Paige hingebracht haben könnten, denn Penryn hat Raffes wunderschöne Flügel gerettet. Nun macht sie sich auf den Weg nach Aerie, dem Hauptquartier der Engel und wird auf ihrer Reise von dem gutaussehenden gefallenen Engel Raffe begleitet, der ihr wiederwillig hilft, da er mit Paiges Entführern selbst noch eine Rechnung offen hat. Aber was wollen die Engel mit einer 7 – jährigen? Und ist es klug in dieser Zeit dem flügellosen Engel zu trauen?

Meine Meinung

Ich bin sprachlos über diese fantastische dystopische Welt, die Susan Ee mit „Angelfall“ geschaffen hat. Ihr Schreibstil ist unbeschreiblich, und außerdem fehlt es dem Buch auch nicht an Witz. Dies merkt man immer wieder, denn Raffe ist eingebildet und Penryn nicht auf den Mund gefallen und das führt zu extrem lustigen Situationen. Ich liebe Geschichten über Engel und finde es großartig, dass sie dieses Mal nicht die sind, als welche sie sonst dargestellt werden. Die Spannung ist auch nicht zu kurz gekommen, denn das Buch hat mich schon nach den ersten Worten gepackt und auch ich wollte überhaupt nicht mehr loslassen. Die Idee ist auch mehr als gut umgesetzt. Penryn ist die Hauptperson aber ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, denn es war, als wäre ich selbst Penryn, und es wäre meine Schwester, die gerade entführt wurde. Dies ist etwas großartiges, das nicht jeder Autor schafft! Die Charaktere waren mit viel Sorgfalt beschrieben und haben es immer wieder geschafft mich zu überraschen! Das Raffe sich in Penryn und Penryn sich in Raffe verliebt war klar, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde, denn das ist schließlich bei so gut wie jedem Buch so und außerdem wurde die Liebesgeschichte knapp gehalten, was sehr passend ist, da in „Angelfall“ alle möglichen gruseligen Dinge, wie verstümmelte Leichen und jede Menge Blut vorkommen. Dies ist ein mehr als gelungener Auftakt der Reihe!

Charaktere

Penryn: Sie ist eine sehr toughe und starke Protagonistin, die anstatt sich wegen der Entführung ihrer Schwester in einer dunklen Ecke zusammenzurollen und zu weinen, sofort die Beine in die Hand nimmt und mit der Suche beginnt. Penryn ist eine ausgezeichnete Kämpferin und ist nicht auf einen Beschützer angewiesen, denn sie ist mutig und sehr intelligent. Penryn würde ihr Leben geben, um diejenigen die sie liebt zu schützen!

Raffe: Raffe ist ein, nun flügelloser, Engel. Er ist undurchschaubar und das Einbüßen seiner Flügel hat ihm kein Bisschen seiner Überheblichkeit genommen. Seine Flügel bedeuten ihm sehr viel, was er erfolglos zu verstecken versucht. Alles in allem hat er aber ein gutes Herz, auch wenn man es ihm nicht anzumerken vermag.

Penryns Mutter: Nach der Trennung von ihrem Mann hat sie mit ihren „inneren Dämonen“ zu kämpfen. Nun fragt man sich, ob sie einfach nur verrückt ist oder mehr dahinter steckt…

Fazit

Jeder der diese Rezension liest, ist hiermit offiziell aufgefordert, in die nächste Buchhandlung oder Bücherei zu rennen und sich sofort „Angelfall“ zu besorgen! Ich habe jede Sekunde des Buches genossen und warte nun sehnsüchtig auf den 2. Teil. Nun müssen wir nur noch dem Verlag Druck machen, sodass sie endlich „World After“ (den 2. Band) veröffentlichen, denn das Warten ist eine Qual! 😀

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s