Die Rebellion der Maddie Freeman

Rezension zu „Die Rebellion der Maddie Freeman“

von Katie Kacvinsky

Die Rebellion der Maddie Freeman - Katie Kacvinsky

Verlag:  BOJE

Erscheinungsdatum:  22. Juli 2011

Seitenzahl:  368 Seiten

ISBN:  978-3414823007

Preis:  15,99 €

Cover

Auf dem Cover ist ein Mädchen mit pinken Haaren zu sehen. Es ist eigentlich ziemlich einfach gestaltet aber ich finde, dass es trotzdem Eindruck hinerlässt!

Inhalt

Die Digital School herrscht über das Land. Niemand verlässt mehr das Haus, alle Menschen leben in ihrer eigenen digitalen Welt. Hier lebt Maddie Freeman. Auch sie verbringt den gesamten Tag im Internet, bis sie auf einer Website auf einen Jungen stößt, der sie fragt, ob sie nicht vielleicht Lust hätte, sich mit ihm bei der Nachhilfe zu treffen. Aber da gibt es einen Haken, dieses Treffen soll nicht etwa in einem digitalen Raum stattfinden, sondern in der Wirklichkeit! Aber dafür müsste Maddie ja rausgehen und dort könnte doch alles mögliche passieren! Jedoch entschließt sie sich doch dafür es mal auszuprobieren und es macht ihr sogar Spaß mit all den anderen in dem Klassenraum zu sitzen und es nicht nur auf einem Bildschirm zu erleben. Justin ist auch ganz nett, doch wer schreibt denn heutzutage noch mit Papier und Stift? Kurz darauf nimmt er sie mit in Coffeshops und Clubs, stellt ihr sogar seine Freunde vor und erzählt ihr, dass er und seine Freunde gegen die Digital School rebellieren, denn für sie zählt nur das echte Leben. Nun sitzt Maddie in der Patsche. Einerseits sieht sie ein, dass die jetzige Situation nicht in Ordnung ist und hat sich unpraktischerweise auch noch in Justin verliebt, andererseits müsste sie sich dann gegen ihre eigene Familie stellen, denn es ist ihr Vater, der die Digital School gesetzlich verankert hat. Auf wessen Seite wird Maddie sich schlagen und was wird sie noch herausfinden, was lieber unentdeckt geblieben wäre?

Meine Meinung

Katie Kacvinsky entführt den Leser in eine Welt, die nicht allzu fern von unserer ist. Wer weiß, vielleicht führen wir ja auch in ein paar Jahren ein rein digitales Leben. Mir hat das Buch mega gut gefallen, weil der Schreibstil zum einen total gut ist, aber auch weil die Geschichte eigentlich ziemlich realistisch ist, denn wenn man mal genauer darüber nachdenkt könnte so etwas wirklich passieren! Ich war von Anfang an gefesselt und es war leicht und flüssig zu lesen. Das Buch war so spannend, dass ich nicht eher habe aufschauen können, bis ich es nicht zu Ende gelesen habe. Außerdem war „Die Rebellion der Madie Freeman“ auch lustig, vor allem, weil nicht alle von Justins Freunden so offenherzig sind wie die Anderen. Maddie wid die neue alte Weltansicht offenbart und sie fühlt sich zunehmend wohler in diesem Leben, in dem nicht alles anonym und digital ist. Auch die Charaktere haben mich fasziniert. Maddies Meinungsumschwung war nicht sonderlich überraschend, da der Titel dies ja schon verrät aber wie sie dazu kommt sich auf eine Seite zu stellen und ob sie auch wirklich da bleibt, war wirklich schön mitzuerleben. Justin und seine Freunde sind auch total nett und ich freue mich, dass ich sie kennenlernen durfte!

Charaktere

Maddie: Sie hat einen starken Willen und lässt sich nicht unterkriegen. Maddie kämpft für ihre Überzeugungen und lässt sich auch von Fehltritten nicht davon abbringen. Sie liebt ihren Vater, muss dann aber doch feststellen, dass er sich verändert hat und nicht mehr der ist, der er vor der Digital School war. Sie liebt Justin und tut alles, damit sie zusammen sein können.

Justin: Justin ist intelligent und so zu sagen der Kopf der Organisation. Er steht für seine Freunde und ein neues Amerika ein, in dem es den Menschen freisteht zu wählen, ob sie alles online erledigen wollen oder sich auch im echten Leben treffen und etwas draußen unternehmen wollen. Auch er liebt Maddie, doch er versucht sich weiterhin einzureden, dass für ihn das Wohl der Sache an oberster Stelle steht…

Mr. Freeman: Er hat die Digital School gesetzlich verankert, nachdem etwas schreckliches an der Schule, an der er unterrichtete, passiert ist. Sein Verhältnis zu Maddie ist noch immer angespannt, denn vor ein paar Jahren hat diese etwas, für die schlimmes getan und sich somit gegen ihren Vater gestellt. Er vertraut ihr noch immer nicht…

Fazit

Ihr müsst unbedingt dieses wunderbare Buch lesen und bestenfalls auch gleich den 2. Teil haben, um sofort weiterlesen zu können 😛 ! Leider ist der 3. Band noch nicht erschienen, was nach dem Ende von „Maddie – Die Rebellion geht weiter“ eine grausame Folter ist!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s