Everflame – Feuerprobe

Rezension zu „Everflame – Feuerprobe“

von Josephine Angelini

Everflame - Feuerprobe von Josephine Angelini

Verlag:  Dressler

Erscheinungsdatum:  19. September 2014

Seitenzahl:  480 Seiten

ISBN:  978-3791526300

Preis:  19,99 €

Cover

Mit den ganzen durchscheinenden Schnörkeln, den Feuerroten Blättern und der schönen Schrift, passt das Cover ohne Frage sehr gut zum Inhalt des Buches. Der Titel ist ebenfalls passend gewählt und ich finde er hört sich richtig schön an: „Everflame“… ❤

Inhalt

Lily Proctor ist 17 Jahre alt, hat Haare so rot wie Feuer und ist insgesamt ziemlich kränklich. Sie leidet an unzähligen Allergien und scheint die ganze Zeit über Fieber zu haben und auch mit ihrer Mutter Samantha haben Lily und ihre Schwester es nicht leicht, da Samantha allgemein als verrückt angesehen wird und auch die Medikamente nicht zu helfen scheinen. An ihrer Schule wird Lily gemieden, aber zum Glück ist ihr bester Freund Tristan, der sich in letzter Zeit zu einem der bestaussehendsten Typen von ganz Salem entwickelt hat, immer an ihrer Seite und versucht sie von den anderen zu verteidigen. Lily ist in ihn verliebt, bis sie sich nach einer katastrophalen Partynacht nur noch wünscht, zu verschwinden. Dieser Wunsch wird ihr sogleich erfüllt und Lily findet sich in einem anderen Salem wieder, wo sie auf ihre Doppelgängerin Lillian trifft. Lillian ist die mächtigste Hexe der 13 Städte und hat Lily hergebracht, doch diese nimmt Reißaus und begegnet Rowan, den sie sofort mit einem Raubvogel vergleicht, stark und gefährlich, jedoch anmutig und gutaussehend. Nachdem er sie mit der bösen Hexe Lillian verwechselt, entführt er sie zu seinem Stamm. Dort wird Lily gesagt, dass sie eine Crucible sein soll, was ihre Fieberschübe und Allergien erklären würde, die dann in Wahrheit ihre Zauberkräfte wären und als ob das alles nicht schon genug wäre, muss Lily sich den Gefahren dieser Welt stellen und wird in einen Krieg hineingezogen, obwohl sie sich nicht sehnlicher wünscht, als endlich wieder in ihr Salem zurückkehren zu können.

Meine Meinung

In die Geschichte eingeleitet wird damit, dass man Lily und ihren Alltag mit den vielen Allergien kennenlernt. Da habe ich schon angefangen  mit Lily mitzufühlen und war wirklich froh darüber, dass sie ihren besten Freund hat 😉 . Sobald Lily in dem anderen Salem z sich kommt, fängt der Fantasy-Teil erst richtig an. Josephine Angelini hat diese Version einer Welt sehr schön und bildhaft beschrieben, weshalb ich mich dort sofort hineinversetzt gefühlt habe, wobei mich v.a. die Kleidung der Rebellen fasziniert hat. Sie nennen es Wearhyde und ich wünschte, dass ich so etwas auch in meinem Kleiderschrank hängen hätte. Das komplette Geschehen war logisch und nachvollziehbar erzählt. Die Charaktere haben viele Facetten gezeigt und ich fand es sehr schön, wie die Autorin es umgesetzt hat, dass Lily in diesem Salem auf Personen gestoßen ist, die sie aus ihrem Salem kennt. Erst dachte ich, es würde vielleicht ein bisschen verwirrend werden, aber es war das komplette Gegenteil. Man wusste immer, wann Lily welche Person gedacht hat. Nun zur Spannung: Manche Bücher schaffen es einfach von Anfang an, mich in ihren Bann zu ziehen, was „Everflame“ ebenfalls gelungen ist. Es war die ganze Zeit spannend, weil es immer etwas neues kennenzulernen gab. Mir hat es nicht nur Spaß gemacht, eine neue Welt mit deren Eigenarten kennenzulernen, sondern auch zu sehen wie sich die Charaktere entwickelt haben, was bei Lily am deutlichsten zu sehen ist.

Charaktere

Lily: Von dem Allergien geplagten Mädchen zu einer mutigen und starken Frau. Lily ist nett und sympathisch und man kann gar nicht anders, als sie zu mögen. Sie trägt eine Kraft in sich, die etwas besonderes ist und sie ist die einzige, die es mit Lillian aufnehmen könnte.

Lillian: Die böse, böse Hexe 😀 . Lillian kleidet sich praktisch in Geheimnissen und ist allgemein eher verschlossen, worunter ihre Grausamkeit aber nicht zu leiden hat. Sie hat Lily in dieses Salem geholt, aber was ist ihr Plan… ?

Rowan: Der männliche Protagonist Rowan ist nicht nur gutaussehend. Nein, er ist intelligent, ein Überlebenskünstler, doch auch er wahrt seine Geheimnisse. Er würde für seine Ziele und seine Freunde sein Leben geben und beginnt auch langsam vor Lily aufzutauen…

Fazit

Im Vergleich mit der Göttlich-Trilogie ist „Everflame“ ein wenig schwächer, doch als einzelnes gesehen großartig! Dieses Buch hat mich wortwörtlich verzaubert und ich warte nun mehr als gespannt auf den 2. Band, der am 15. Oktober erscheint. Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, der sollte schleunigst damit anfangen, damit er sich auch auf einen Tag mehr freuen kann, an dem er sich das Buch holen und damit eine Reise in eine Welt antreten kann, die einen nicht mehr loslässt!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s