Onyx – Schattenschimmer

Rezension zu „Onyx – Schattenschimmer“

von Jennifer L. Armentrout

Onyx - Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout

Verlag:  Carlsen

Erscheinungsdatum:  21. November 2014

Seitenzahl:  464 Seiten

ISBN:  978-3551583321

Preis:  19,99 €

Achtung Spoiler, da dies der 2. Teil ist!!!

Cover

Ich finde die Cover der Lux-Reihe einfach ALLE wunderschön. Hier sieht man ein Mädchen (wahrscheinlich Katy) rennen. In diesen Farben und durch die Lichtpunkte und verschwommenen Schatten sieht es einfach märchenhaft aus, sodass ich mich an diesen Ort wünsche ❤

Inhalt

Daemon und Katy sind verbunden und Katy glaubt, dass Daemon sich nur aufgrund dieser seltsamen Alien-Verbindung für sie interessiert. Bis jetzt haben sie doch die ganze Zeit nichts anderes getan, als sich hitzige Wortgefechte zu liefern. Katy kann zwar nicht leugnen, dass sie etwas für Daemon empfindet, jedoch wünscht sie sich wahre Liebe, sie möchte gewählt werden und das nicht aus reinem Pflichtgefühl! Deshalb meidet Katy Daemon, doch er meinte es ernst, als er sagte, er liebe Herausforderungen, denn er umwirbt Katy jetzt mit seinem unfassbaren Charme und anderen Aufmerksamkeiten. Fragt sich natürlich, wie lange sie ihm noch widerstehen kann 😉 . Nun taucht ein neuer Mitschüler auf und Katy versteht sich auf Anhieb mit ihm, aber auch er birgt ein Geheimnis. Außerdem passieren Katy seit kurzem seltsame Dinge. Die Ankunft des neuen Schülers Blake und die Geschehnisse setzen Katy zu und als dann auch noch das Undenkbare passiert alsKaty ein lange gehütetes Geheimnis aufdeckt, stellen sich viele Fragen. Was geschah wirklich mit Daemons Bruder? Was ist mit den Arum und was hat es mit dem undurchschaubaren VM (Verteidigungsministerium) zu tun? Katy weiß nicht, wem sie noch trauen soll. Wem sie trauen kann! Sie und Daemon beschließen dem Ganzen auf den Grund zu gehen und decken dabei Schatten auf, die sie zu verschlingen drohen…

Meine Meinung

Ich habe mich jetzt lange genug davor gedrückt, eine Rezi für dieses Buch zu schreiben. Bei der Lux – Reihe und bei Chroniken der Unterwelt habe ich ja das Problem, dass ich weiß, dass meine Rezensionen den Büchern nicht gerecht werden können…
Onyx hat mich von Anfang an wieder in seinen Bann gezogen und ich musste auch schon beim ersten Satz lachen 😀 . Jennifer L. Armentrout versteht es, Witz, Action und den ganzen Gefühlskram in ihre Bücher einzubauen, und zwar so, dass es von nichts davon zu viel oder zu wenig gibt. Die Charaktere finde ich noch immer toll und ich hätte auch gerne eine Dee als Freundin. Nein, nicht nur weil sie total abgefahrene Alien-Kräfte hat (vielleicht nur ein bisschen) 😀 . Der Schreibstil ist richtig gut und alles ist so beschrieben, dass ich mich gut in die Situationen und an die Orte hineinversetzen konnte, ohne dass die Spannung durch Längen abhanden gekommen wäre. Im Gegenteil, ich hätte mir ausnahmsweise sogar Längen gewünscht, einfach nur um noch mehr Zeit in dieser wunderbaren Geschichte verbringen zu können. Gut hat mir gefallen, wie die Autorin es eingebaut hat, das Katy und Daemon nicht sofort zusammen kommen. Wäre ja langweilig, wenn alles sofort Friede, Freude, Eierkuchen wäre und außerdem schadet es Daemon Ego auch nicht, wenn er sich ein bisschen für Katy ins Zeug legen muss :D. Die Spannung kam auch an keinem Teil des Buches zu kurz, weil man schon am Anfang zu einer vorhersehbaren, aber doch schockierenden Wendung kommt und es danach immer mehr Geheimnisse aufzudecken gilt. Es war auch lustig, mehr über Blake herauszufinden, Daemon scheint ihn ja nicht besonders zu mögen… 😀

Charaktere

Katy: Ich mag Katy. Sie ist wurde in diese Welt hineingezogen und ist trotzdem noch sie selbst. Sie hat Ideale und versucht sich daran zu halten. Zudem hält sie zu ihren außerirdischen Freunden und läuft auch in gefährlichen Situationen nicht davon, sondern bleibt mutig und stellt sich dem Kampf! Wer will Katy nicht als Freundin?

Daemon: Muss ich zu ihm noch etwas sagen? Ich glaube, nachdem jeder der dies jetzt liest auch Obsidian schon gelesen und damit Bekanntschaft mit Daemon gemacht hat, bedarf es keiner Beschreibung mehr. Daemon ist und bleibt Daemon! (Was zu schlimmen Lachanfällen führt 😉 )

Blake: Als der Neue in der Schule löst er Katy von diesem Titel ab. Er ist gutaussehend und scheint die Normalität zu verkörpern, nach der sich Katy zurzeit sehnt. Daemon kann ihn nicht ausstehen, aber ist Eifersucht der einzige Grund?

Fazit

Aus dieser Lach-Smiley reichen Rezension kann man wohl schließen, wie vernarrt ich in dieses Buch bin. Also: Wer Onyx noch nicht gelesen hat ist hiermit offiziell aufgefordert, sich in die Buchhandlung zu beamen und sich SOFORT dieses Buch zu besorgen. Ist egal ob ihr gerade Essen kocht, mit den Kindern spielt oder sonst was macht. SOFORT LESEN UND ALLES STEHEN UND LIEGEN LASSEN !!! 😀 Ich will mehr!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s