Dämonenasche

Rezension zu „Broken Destiny – Dämonenasche“

von Jeaniene Frost

Broken Destiny - Dämonenasche von Jeaniene Frost

Verlag:  Soul (Bild von Amazon)

Erscheinungsdatum:  10. August 2015

Seitenzahl:  320 Seiten

ISBN:  978-3956492150

Preis:  10,99 €

Cover

Das Cover ist, wie zu erwarten, mal wieder echt schön! Es hat so eine geheimnisvolle Atmosphäre, die mich gleich in ihren Bann gezogen hat. Der Titel passt super gut und ich habe mich gleich davon angesprochen gefühlt 😉

Inhalt

Ivy ist 20 Jahre alt und sieht seit sie denken kann Dinge, die kein anderer sehen kann. Jedoch sieht sie nichts schönes, sondern düstere, geheimnisvolle und furchteinflößende Welten, parallel zu ihrer. Sie versucht es geheim zu halten, jedoch wird ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt, als Ivys Eltern bei einen Autounfall sterben und kurz darauf ihre Schwester Jasmine verschwindet. Ivy begibt sich verzweifelt auf die Suche nach Jasmine, doch als auch sie angegriffen wird, wird sie von dem gutaussehenden Adrian gerettet, der ihr offenbart, dass diese Orte, die Ivy sieht, real sind und ihre Schwester von einem mächtigen Dämonen in einer von ihnen festgehalten wird – als Druckmittel für Ivy. Nun versteht Ivy die Welt nicht mehr, denn ausgerechnet sie soll mächtig genug sein, um ein Relikt aus vergangenen Zeiten aufzuspüren und damit ihren Feind zu besiegen, mit Adrian an ihrer Seite. Sie hat das Gefühl, dass er ihr etwas wichtiges verschweigt, kann aber trotzdem nicht verhindern, dass sie sich immer stärker von ihm angezogen fühlt, bis sie erfährt, dass er eigentlich ihr Feind sein sollte! Ob ihre Liebe und der Kampf für das Gute das überstehen können?

Meine Meinung

Schon nach dem ersten Satz dieses Buches war ich begeistert davon! „Dämonenasche“ ist mein erstes Buch von Jeaniene Frost und sie hat es geschafft, mich so sehr an das Buch zu fesseln, dass ich mir sicher bin, dass ich auch noch weitere Bücher von ihr lesen werde. Jeanienes Schreibstil ist locker und mit viel Witz. Ich finde es toll, dass Ivy sich nicht sofort von Adrians schroffer und geheimnisvoller Art einschüchtern lässt, sondern sich ihm auf Augenhöhe entgegenstellt, woraus mal wieder meine geliebten Wortgefechte entstanden sind. Die Idee des Buches an sich finde ich großartig und ich hatte daran ganz schön zu knabbern, denn es gab so viele Geheimnisse (Ja, daran ist großenteils auch Adrian schuld 😀 ), dass ich die ganze Zeit mitfiebern musste und kaum noch von „Dämonenasche“ loszureißen war. Die Dämonenwelt, welche die Autorin geschaffen hat, ist zugleich furchteinflößend und faszinierend, ich könnte es auch schreckliche Schönheit nennen, da die Reiche zum einen wunderschön beschrieben sind, jedoch der Ort vieler Gräueltaten sind. Kennt ihr das, wenn euch ein Buch so sehr packt, dass ihr es mitnimmt, um auf dem Weg zu Supermarkt etc. das Kapitel fertig lesen zu können? Tja, dieses Buch hätte mich fast einen blauen Fleck gekostet, weil ich so vertieft darin war –> Lektion gelernt, nur noch gute Bücher und keine genialen lesen, während ich laufe 😛
Die Spannung hat aber das ganze Buch über nicht mehr aufgehört! Selbst das Ende hat ein Geheimnis offenbart, welches 100%-ig noch mehr Geheimnisse birgt.

Charaktere

Ivy: Sie ist eine starke Junge Frau. Mit ihren Visionen hatte sie kein einfaches Leben, doch sie hat das beste daraus gemacht, wobei ihr auch die Liebe zu ihrer Schwester geholfen hat. Sie ist mutig und schreckt nicht davor zurück, ihr eigenes Leben in Gefahr zu bringen, solange sie einem Menschen dadurch helfen kann. Aus diesen Gründen ist Ivy eine wunderbare Heldin für „Dämonenasche“ und ich habe sie gleich ins Herz schließen und mit ihr mitfühlen können.

Adrian: Schroff, mysteriös, mutig, intelligent, gutaussehend und stark. Das ist Adrian. Tief in sich hütet er ein Geheimnis und tut alles dafür, dass er sein Schicksal ändern kann, doch erst Ivy schafft es zu ihm durchzudringen und durch seine ausdruckslose Miene den wahren Adrian zu sehen. Damit ist er der perfekte männliche Protagonist dieses Buches.

Jasmine: Schon immer hat sie ihrer Schwester geglaubt, wenn sie eine ihrer Visionen hatte. Nur mit Jasmine konnte Ivy normal sein, doch jetzt wo sie verschwunden ist, muss Ivy alles daran setzen, sie zu retten!

Fazit

Beginnt dieses Buch nur, wenn ihr genug Zeit zum Lesen habt und rennt damit NICHT auf die Straße, denn selbst wenn ihr von einem Auto überfahren würdet, würde euch das noch lange nicht aus dieser wunderbaren Geschichte befreien. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bin mehr als gespannt, wie es mit Ivy und Adrian weiter geht. Ich kann „Dämonenasche“ absolut weiterempfehlen und freue mich, wenn ihr mir dann sagt, wie euch dieses Buch gefallen hat, wenn ihr es gelesen habt 😉

Danke an den Soul – Verlag (Mira Taschenbuch) und an Blogg dein Buch, dass ich dieses Rezensionsexemplar lesen durfte!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s