Black Blade

Rezension zu „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“

von Jennifer Estep

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie von jennifer Estep

Verlag: ivi

Erscheinungsdatum:  05. Oktober 2015

Seitenzahl:  368 Seiten

ISBN:  978-3492703284

Preis:  14,99 €

Cover

„Wow“, das war mein erster Gedanke, als ich das Cover gesehen habe. Vom Stil her passt es sehr gut zur Mythos – Academy – Reihe von Jennifer Estep, was ich toll finde, denn zum einen sind die Cover dieser Reihe unglaublich schön und außerdem kann man so eine gewisse Zugehörigkeit feststellen. Vor allem die Augen sind faszinierend. Öffnet man die Klappenbroschur, so ist die Innenseite grün und mit Blättern verziert. Bei den einzelnen Kapiteln findet man ebenfalls Ornamente mit Blättern ❤

Inhalt

Lila Merriweather ist eine Diebin, wofür sie reichlich belohnt wird. Dabei helfen ihr ihre Gaben, dank deren Hilfe sie besser sieht als sonst ein Mensch und einem weiteren Talent, doch dieses ist geheim. Niemand darf es erfahren, sonst würde es Lilas Tod bedeuten! Sie lebt in Cloudsburry. Die Stadt wird von Mächtigen Häusern regiert: Den Draconis und den Sinclairs. Diese Familien sind die einzigen, vor denen Lila sich verhält, genauso wie von deren Angehörigen, die mit Geld oder anderweitig nützlichen Talenten in die Häuser eingetreten sind. Lila ist auf sich alleine gestellt und dieses Leben ist nicht einfach, doch sie hat sich damit arrangiert. Damit sie unbehelligt bleibt, hält sie sich an ihre Regeln, von denen eine lautet: Halte dich raus! Doch genau diese Regel bricht sie, als sie eines Tages bei Mo, einem alten Freund, ihr Diebesgut verkaufen will, kommt es zu einem Überfall auf einen reichen Jungen. Es sieht schlecht aus, für ihn und seine Freunde, deshalb greift Lila ein. Der Junge heißt Devon und sein bester Freund ist Felix. Eines ist klar, ihr Fehler wird nicht ungestraft bleiben. Schon bald wid Lila von Devons Familie „eingeladen“. Ab jetzt soll sie Devons Bodyguard sein, denn das ist ein gefährlicher Job und Lila ist gut, doch ist derjenige, der Anschläge auf ihren neuen Schützling verübt besser?

Meine Meinung

Zugegeben, nach dem ersten Kapitell hatte ich Zweifel, ob „Black Blade“ an die vorigen Werke von Jennifer Estep rankommt, doch schon nach kurzer Zeit wurde es immer spannender, sodass ich irgendwann gar nicht mehr zu lesen aufhören wollte! Ich kann mir nicht erklären, wie die Autorin auf solche Ideen kommt, die ihre Leser so verzaubern und fesseln können. Ihr Schreibstil ist und bleibt grandios. Die Charaktere werden dadurch lebendig und ich durfte immer mehr Facetten ihrer Persönlichkeit entdecken, die mir die Guten nur noch sympathischer gemacht haben. Desto mehr ich jedoch von den Bösen las, desto geschockter wurde ich. Ich habe jede einzelne erlebte Sekunde mit Lila mitgefühlt. „Das eisige Feuer der Magie“ ist eine originelle, noch nicht dagewesene Geschichte, mit vielen spannenden, lustigen, aber auch traurigen Momenten. Unerwartete Wendungen zurrten die Fesseln, mit denen meine Hände an das Buch gebunden waren, nur noch fester, bis ich nicht mehr von dem Buch aufschauen konnte! Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Band!

Charaktere

Lila: Sie ist mutig, intelligent und kampferprobt. Lila ist eine tolle Protagonistin, denn sie würde zwar alles tun, um ihre Familie zu beschützen, doch auch für Fremde setzt sie sich ein. Ihr starker Gerechtigkeitssinn gefällt mir und ich bewundere sie dafür!

Devon: Er ist stark und gutaussehend. Auch er kann kämpfen. Seine Mutter ist der festen Ansicht, dass er einen Bodyguard braucht. Devon ist der Meinung, dass er sich selbst verteidigen kann! Zudem quält ihn etwas, wie Lila merkt. Nur zu gerne würde sie wissen, was eine derart bodenlose Traurigkeit bei einem Menschen bewirken kann…

Felix: Felix ist einer der besten Freunde von Devon. Er ist lustig, loyal und am wichtigsten: Er redet wie ein Wasserfall und hört kaum auf um Luft zu schnappen 😀 . Felix hilft wo er kann, wobei er sich auch nicht zu schade ist, seinem Vater im Grünlabor zu helfen, und freundet sich relativ schnell mit Lila an.

Fazit

Nach kurzen ersten Zweifeln, ob „Black Blade“ der Mythos – Academy – Reihe tatsächlich das Wasser reichen kann, lautet meine Antwort nun JA! Jennifer Estep erweckt mit ihren faszinierenden Geschichten Magie und haucht ihr Leben ein! Ich kann es gar nicht erwarten, den 2. Band von „Black Blade“ in die Finger zu kriegen und ihn zu verschlingen <3. „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ ist eine absolute Empfehlung von mir.

Vielen Dank, lieber Piper – Verlag, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s