Zorn und Morgenröte

Rezension zu „Zorn und Morgenröte“

von Renée Ahdieh

Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh

Verlag:  Bastei Lübbe – One

Erscheinungsdatum:  12. Februar 2016

Seitenzahl:  390 Seiten

ISBN:  978-3846600207

Preis:  16,99 €

Cover

Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte und entführt schon mit seinen Mustern in die orientalische Welt. Der Titel ist ebenfalls gut gewählt und eng an die Geschichte gewählt worden.

Inhalt

Chalid, der Kalif von Chorasan heiratet jeden Abend eine neue Frau und richtet sie am nächsten Tag im Angesicht der Morgenröte hin. So läuft jeder seiner Tage ab, bis er die junge Shahrzad heiratet. Ihre beste Freundin musste ihr  Leben lassen, und das nur, wegen den Launen dieses grausamen Königs. Aus diesem Grund meldet Shahrzad sich getrieben von Zorn freiwillig, doch sie ist nicht lebensmüde, sie hat einen Plan. Sie möchte Rache üben, indem sie den Mörder ihrer Freundin umbringt. So beginnt sie, dem Kalifen früh am Morgen eine Geschichte zu erzählen. Shahrzad hatte jedoch nie vor, sie zu Ende zu erzählen, denn sie ist eine Meisterin des Cliffhangers. Tatsächlich gelingt es ihr, den ersten Morgen zu überleben. Dann den nächsten und denn nächsten… Mit jedem Tag der vergeht, lernt Shahrzad Chalid und den Palast besser kennen. Langsam aber sicher verliebt sie sich in den Kalifen und versucht sich krampfhaft an ihren Zorn zu klammen und Chalid zu widerstehen, doch sie merkt, dass mehr hinter den scheinbar sinnlosen Morden stecken muss und versucht das Geheimnis aufzudecken. Aber kann sie wirklich so lange überleben, oder ist sie die nächste die ihr Leben lassen muss?

Meine Meinung

Die Geschichte ist eine Adaption von 1001 Nacht, deshalb war ich gleich neugierig, was mich da wohl erwartet. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich erst recht hin und weg <3. Der Anfang hat mich sofort gepackt, aber nicht im Geringsten so sehr, wie ab dem Punkt, an dem Shahrzad die erste Morgenröte überlebt hat. Das Buch ist aus der Sie-Perspektive geschrieben, deshalb gab es auch kurze Abschnitte aus der Sicht anderer Charaktere, was ich sehr gelungen fand, weil ich damit auch wusste, was für Intrigen noch gesponnen wurden und wie andere Personen etwas sehen. Damit wären wir bei den Charakteren. Erst dachte ich bei ein paar Charakteren, sie wären recht einfach gestrickt, doch hinter allem steckt mehr als vermutet und die, von denen man es am wenigsten erwartet, enthüllen sich als größte Überraschung. So steht es auch mit der Handlung. Rückblickend passiert nicht übermäßig viel, aber es ist so gut verpackt und flüssig geschrieben, dass ich die Augen nicht von dem Buch lassen konnte. Geheimnisse und Rätsel, wo man nur hinschaut.
Auch die Atmosphäre im Buch war speziell. Im Laufe der Geschichte gab es mehrere Wörter und Anhängsel an die Namen (die hinten im Verzeichnis geklärt wurden). Ich fand es sehr interessant diese ganzen Wörter zu lernen und somit auch etwas über die orientalische Kultur.

Charaktere

Shahrzad: Sie ist stark, mutig und vor allem loyal. Das hat mich an Shahrzad am meisten beeindruckt. Wenn sie jemanden einmal ins Herz geschlossen hat, tut sie alles für ihn, deshalb hat sie dieses Abenteuer auch erst begonnen. In diesem Buch ist sie aufgrund ihres Charakters meine Lieblingsperson 🙂

Chalid: Der Kalif von Choransan. Bekannt als grausamer junger König, doch es steckt mehr hinter seinen Beweggründen. Er ist intelligent, aber auch impulsiv und so sehr er es zu Beginn auch zu leugnen versucht, an seiner Familie und an Shahrzad liegt ihm viel. Außerdem ist er ein begnadeter Schwertkämpfer 😉

Fazit

Dieses Rezensionsexemplar hat bei mir eindeutig einen Volltreffer gelandet und ich freue mich, es gelesen zu haben. Ich kann es euch nur empfehlen, denn ich wurde entführt in 1001 Nacht. Das Buch hat mich nicht mehr losgelassen und ich glaube, wenn man auch Tage nach dem Lesen kein anderes Buch anfangen kann, weil man gedanklich noch immer an diesem anderen hängt, dann war die Geschichte wirklich gut!

Danke an den One Verlag (Bastei Lübbe), für dieses Rezensionsexemplar!

Advertisements

5 Gedanken zu “Zorn und Morgenröte

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s