Die längste Nacht

Rezension zu „Die längste Nacht“

von Isabel Abedi

Die längste Nacht von Isabel Abedi

Verlag:  Arena

Erscheinungsdatum:  10. März 2016

Seitenzahl:  408 Seiten

ISBN:  978-3401061894

Preis:  19,99 €

Cover

Von allen Büchern von Isabel Abedi, ist dieses hier mit Abstand das Schönste! Einen besonderen Blickfang stellt der Schutzumschlag dar, der an der Stelle, wo es gelb durchscheint ausgeschnitten ist. Ich finde dieses Cover einfach toll!

Inhalt

Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet – aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden, Danilo und Trixie, zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah – in jener längsten Nacht …

Meine Meinung

Ich habe mich schon auf dieses Buch gefreut, seit ich mitbekommen habe, dass Isabel Abedi, die eine meiner deutschen Lieblingsautorinnen ist, ein neues Buch schreibt! Aus diesem Grund habe ich auch erwartet, dass es mich vom Stuhl hauen würde vor Spannung, genauso wie „Isola“ und „Whisper“, aber leider wurde ich in diesem Punkt ein wenig enttäuscht. Rückblickend ist kaum etwas passiert und ein paar Mal musste ich mich sogar zwingen weiterzulesen, weil sich dieses ganze Geheimnis so sehr in die Länge gezogen hat. Jedoch hat Isabel eine ganz eigene und wunderschöne Schreibweise, die mir auch über die gezogenen Passagen hinweggeholfen hat.  Ich finde es auch gut, dass der Klappentext nicht so viel verrät, sodass man nicht genau weiß, worum es in „Die längste Nacht“ geht, denn so bleibt die Spannung größer, was auch der Grund ist, warum ich unbedingt weiterlesen wollte: Um zu wissen, was dieses große Geheimnis ist, von dem scheinbar jeder nur Bruchstücke weiß. Die Charaktere in dem Buch waren interessant und ich fand es gut, dass man mit jeder Seite mehr über sie herausfinden kann. Aber leider ist mir Vita nicht so sympathisch und ich konnte mich nicht richtig in sie hineinversetzen. Zu Luca hatte ich eher einen Draht, aber da das Buch aus Vitas Perspektive geschrieben ist, blieb auch er mir ein wenig fern.

Charaktere

Vita: Auf sich alleine gestellt ist Vita eine starke Persönlichkeit, die weiter macht, egal was passiert. Trotzdem sehnt sie sich nach Zuneigung, was schon zu Beginn des Buches klar wird. Aber zum Glück sind ihre besten Freunde immer für sie da

Luca: Er ist ein leidenschaftlicher Seiltänzer. Luca ist freundlich und wenn er jemanden mag, dann ist er immer für einen da.

Trixie: Vitas beste Freundin ist Trixie. In Italien macht Trixie sich große Sorgen um ihre Freundin und versucht, Vita zu helfen. Sie und ihr Freund Danilo sind zwar ratlos, doch sie geben Vita nicht auf!

Fazit

Nach „Isola“, „Whisper“ und „Lucian“ ist „Die längste Nacht“ zwar nicht so spannend, jedoch kann das Buch mit einer wunderschönen Schreibweise und einer starken Geschichte auftrumpfen! Auch wenn ich die anderen Bücher von Isabel Abedi besser finde, so ist „Die längste Nacht“ doch eine absolute Leseempfehlung, v.a. für die Fans dieser Autorin! Insgesamt bekommt es 4 von 5 Portalen ❤

Danke an den Arena-Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ich freue mich über jeden Kommentar ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s